Warum habe ich eigentlich einen Webkatalog programmiert?

Es begann ca. 2008, als ich durch Google auf das Thema Webkataloge aufmerksam wurde und begann, mir die ersten Seiten näher zu betrachten. Anfangs dachte ich mir, welche Vorteile hat es, mich in solch ein Verzeichnis einzutragen? Schliesslich begann ich mich etwas näher damit zu beschäftigen, und mir wurde klar, das es wirklich einen Sinn hat, seine Webseite dort öffentlich zu bewerben. Zum einen ist jeder Link zur eigenen Webseite positiv, und zum anderen indizieren Suchmaschinen die eigene Webseite schneller, wenn sie noch nicht in den Index aufgenommen wurde.

Und warum jetzt noch ein Webkatalog?

Warum habe ich selbst einen Webkatalog programmiert? - Es gibt doch schon so viele (schlechte)! Und wer jetzt aufmerksam gelesen hat, dem wird sofort etwas auffallen: Es gibt so viele "schlechte" Webkataloge! Doch ist es nicht egal, in welches Verzeichnis ich mich eintrage? Hauptsache ein Link mehr zu meiner Webseite?

Der Quelltext und andere interessante Dinge

Ich muss zugeben, es ist mir letztens erst wieder bei einem Webkatalog aufgefallen, in dem ich mich gleich am Anfang eingetragen hatte. Ich habe mir mal den Quelltext angeschaut, zum einen, ob dieser W3C konform ist, zum Anderen ob dieser leicht indizierbar ist, und nicht z.B. der Text von einem Javascript ausgegeben wird, welchen Suchmaschinen nicht spidern können. Ich entdeckte das "no-follow" Attribut bei einem Link zu meiner Seite! Da ich nur einen Standardeintrag hatte, dachte ich mir, wird das dann bei einem Premiumeintrag anders sein. Pustekuchen! Der Webkatalog (PR3) versieht alle Einträge (egal ob Standard oder Premium) mit einem "no-follow" Attribut! Wirklich unglaublich! Bei Premiumeinträgen ist ein Backlink zu diesem Webkatalog ohne "no-follow" Pflicht, der Katalog selbst versieht aber alle Einträge mit eben diesem "no-follow" Attribut!

Das Link-attribut "no-follow"

No-follow ist ein Link-Attribut, welches Suchmaschinen anweist, diesem Link nicht zu folgen! Ebenso wird dann ein angenommen PR3 nicht auf die Links vererbt! Suchmaschinen werden also solchen Links nicht folgen! Ein Eintrag in Webkataloge mit "no-follow" Attribut ist also komplett sinnlos! Das Verzeichnis versucht an Backlinks zu kommen, gibt aber selbst nichts brauchbares ab! Sowas ist für mich reine Abzocke

Das Eintragsformular

Hier kann ich vielleicht kurz Oliver zitieren, den ich nach seiner Meinung zu meinem Eintragsformular gefragt habe: "Es konzentriert sich auf das wesentliche. Gefällt besser und es wird sicher auch mehr von den Hinweisen darunter hängen bleiben." Und genau das ist es, was mir bei vielen Eintragsformularen fehlt. Ebenso schreckt es mich ab, wenn dort gleich 6-10 (viel zu kleine) Eintragsfelder auf einer Seite aufgeführt wird. Oft hab ich dann schon gar keine Lust mehr mich bei sowas anzumelden! Google und Twitter machen es vor - große schön designe Eingabefelder/formulare! So muss es sein - einfach zu bedienen und gut aussehen!

Doch damit nicht genug...

Doch möchte ich noch kurz beschreiben, was ich vor ein paar Monaten wieder gesehen habe, als ich für jemanden einen Webkatalog einrichten sollte: Es gibt sogar schon Scripte, wo 1000 oder 2000 Einträge inbegriffen sind! Das Problem dabei ist, das jeder, der sich dieses Script gakuft, die gleichen Einträge hat wie viele andere! Google straft in der regel Webseiten mit doppeltem Content ab! Wichtig sind also Eintragstexte, die möglichst einmalig sind (unique content).

Und was ist mit Facebook, Twitter und Co?

Das social networking im Kommen ist, wissen bereits alle! Doch das macht auch in Webkatalogen Sinn! So kann man beispielsweise neue Einträge gleich bei Facebook oder Twitter veröffentlichen und somit eine Masse an Usern erreichen und so für noch bessere Bewerbung des neuen Eintrags sorgen! Viele Haben es schon vorgemacht. Gern nenn ich hier einige Links bei Twitter:

Abschliessend...

bleibt mir nur noch zu sagen, dass Webkatalog nicht gleich Webkatalog ist. Denn, wie auch bei vielen anderen Dingen im Leben, kommt es hier viel mehr auf Qualität an, als auf Quantität. Vor einem Eintrag in ein Webverzeichnis sollte man sich dieses also ein Bisschen genauer anschauen... .

zum Seitenanfang

Werbung

Suchbegriffe

Suche im Webkatalog

Informationen

Kategorien

294

Einträge

2722

Einträge wartend

5902

Wartezeit aktuell

1446 Tage

Hits heute

3243

Visits heute

1430

Besucher online

1

Pagerank unserer Seiten

0/10

879

1/10

506

2/10

642

3/10

445

4/10

180

5/10

51

6/10

13

7/10

5

10/10

1

Besuchen Sie Bambooh Webkatalog auf Facebook
Besuchen Sie Bambooh Webkatalog auf Twitter